Öffentliche Infoveranstaltung beim veganen Mitbringbrunch in Rödelheim

Die Animal Liberators Frankfurt, laden am 7.5.2017 zum veganen Mitbring-Brunch in der Raumstation Rödelheim ein, natürlich sind nicht Veganer_innen herzlich willkommen! Es wird sich gefreut über Selbstgemachtes und Gekauftes, über süsse Leckereien und auch Deftiges! Für Basics (Brötchen,Margarine, Aufschnitt etc.) ist gesorgt, eine Spende zur Deckung der Unkosten/Basics ist gern gesehen.

Zwischen 14 und 15 Uhr werden wir unsere Bio-vegane SoLaWi Rhein-Main vorstellen. Wir berichten kurz über die Entstehung des Vereins, danach ausführlicher über den aktuellen Stand der Dinge sowie unsere Zukunftspläne. Wir freuen uns auf viele Interessentinnen und Interessenten, auf einen regen Austausch und natürlich viele Fragen. Natürlich wird es die Möglichkeit geben, direkt Mitglied zu werden.

Wann?
Sonntag, 7. Mai
Wo?
Raumstation Rödelheim
Auf der Insel 14 (Hinterhof, letzte Treppe)
60489 Frankfurt
Wann genau?
Brunch: 11:30 – 15 Uhr
Vortrag: 14 – 15 Uhr

Wir bedanken uns bei den Animal Liberators Frankfurt für die Einladung und freuen uns auf euch!

Eintragung in das Vereinsregister


Erfolgsmeldung: Wir sind nun offiziell ein eingetragener Verein!

Als e. V. haben wir eine Rechtspersönlichkeit und können die nächsten Schritte in Richtung aktive SoLaWi gehen. Zunächst steht die feierliche Unterzeichnung des Pachtvertrags für die Bio-Gärtnerei des Ehepaars Muster auf der Agenda. Die Pacht startet im Januar 2018.

Das Projekt Bio-vegane SoLaWi Rhein-Main nimmt immer mehr Gestalt an. Natürlich brauchen wir somit weiterhin aktive Unterstützerinnen und Unterstützer. Du möchtest am liebsten direkt Mitglied werden? Dann kannst du hier unser Mitgliedsformular ausfüllen und an uns abschicken. Du hast noch Fragen? Dann schreib uns gerne eine Email (info AT biovegane-solawi-frankfurt.de) oder schau beim nächsten öffentlichen Infotreffen vorbei. Über Ort und Zeit informieren wir hier auf unserer Webseite oder auf unserer Facebookseite.

Arbeitseinsätze im April

Am 10. und 11. April ließen wir erneut unserem Tatendrang freien Lauf!
Das große Feld wurde nun mit 2000 Zwiebelpflanzen und zahlreichen
Kartoffeln bestückt, welche wir im Sommer/Herbst schließlich ernten und
an die bisherigen Mitglieder verteilen werden. Besonders spannend fanden
wir auch die speziellen Maschinen, die im Rahmen der Pflanzung zum
Einsatz kamen!

Du möchtest an der Ernte teilhaben? Dann hast Du hier die Möglichkeit,
Mitglied zu werden.

Am 22. April fanden sich wiederum Freiwillige auf dem Hof zusammen, um
sich den Holzresten, welche von den vergangenen Obstbaumschnitten
angefallen waren, zu widmen. Diese mussten zerkleinert und zerhäckselt
werden.

Selbstverständlich gab es auch die obligatorische Hofführung sowie ein
gemütliches Beisammensein in den Pausen, bei denen wir uns im
Sonnenschein unterhalten und besser kennenlernen konnten.

Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben! Wir freuen uns schon auf
das nächste Mal! Willst Du auch dabei sein? Schreibe uns einfach eine
Mail über das Kontaktformular. Wir schicken Dir dann die nächsten
Termine und den genauen Treffpunkt ggf. können wir eine
Mitfahrtgelegenheit von Frankfurt aus organisieren.
Wir freuen uns auf Dich,
deine Bio-vegane SoLaWi Rhein-Main

Neuer Vereinsname

Da unsere Solawi bereits mehrere Depots außerhalb von Frankfurt plant und das zukünftige Zuhause unserer Solawi in der Bio-Gärtnerei in der Nähe von Rüsselsheim sicher ist, wurde bei der letzten Mitgliederversammlung eine Namsänderung des Vereins in „Bio-Vegane Solawi Rhein-Main“ beschlossen. Wir freuen uns auch weiterhin auf neue Interessent*innen aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet und laden bereits jetzt zum nächsten öffentlichen Infotreffen am Dienstag, 11. April um 18:30 Uhr im „Glück ist Jetzt“ in Frankfurt ein. Hier gelangst du zum Facebookevent.

Nächstes öffentliches Infotreffen für Interessierte

Unsere SoLaWi wird immer konkreter: Wir schließen den Pachtvertrag ab, führen Bewerbungsgespräche für die Gärtner_innenstellen und organisieren rechtlich-finanzielle Strukturen. Aber Land, Verträge und Gärtner_innen machen noch keine SoLaWi. Dafür braucht es noch euch!

Auch wenn die SoLaWi erst offiziell zum 1.1.2018 startet, ist es unumgänglich, dass wir schon jetzt so viele Mitglieder wie möglich sammeln, da das Jahr 2018 geplant werden muss (z.B. was angebaut wird, Teilnahme an der Bieterunde im Herbst 2017).

Du hast noch Fragen an uns? Dann komm zum nächsten öffentlichen Infotreffen am Dienstag, 11.4., im Glück ist Jetzt in Frankfurt, Baumweg 20. Los geht es um 18:30 Uhr, wir sitzen in gemütlicher Runde und tauschen uns aus.

Hier geht es zum Facebookevent.

Falls du dich schon jetzt entschieden hast und Mitglied werden möchtest, dann klick einfach auf Mitmachen, füll unseren Mitgliedsantrag aus und schick ihn direkt ab.

Wir freuen uns auf dich!
Deine Bio-vegane Solawi Rhein-Main

Nächstes Infotreffen

Unsere SoLaWi wird immer konkreter: Wir schließen den Pachtvertrag ab, führen Bewerbungsgespräche für die Gärtner_innenstellen und organisieren rechtlich-finanzielle Strukturen. Aber Land, Verträge und Gärtner_innen machen noch keine SoLaWi. Dafür braucht es noch euch!

Auch wenn die SoLaWi erst offiziell zum 1.1.2018 startet, ist es unumgänglich, dass wir schon jetzt so viele Mitglieder wie möglich sammeln, da das Jahr 2018 geplant werden muss (z.B. was angebaut wird, Teilnahme an der Bieterunde im Herbst 2017).

Du hast noch Fragen an uns? Dann komm zum nächsten öffentlichen Infotreffen am Dienstag, 14.3., im Glück ist Jetzt in Frankfurt, Baumweg 20. Los geht es um 18:30 Uhr, wir sitzen in gemütlicher Runde und tauschen uns aus.

Hier geht es zum Facebookevent.

Falls du dich schon jetzt entschieden hast und Mitglied werden möchtest, dann klick einfach direkt auf Mitmachen, füll unseren Mitgliedsantrag aus und schick ihn direkt ab.

Wir freuen uns auf dich!
Deine Bio-vegane Solawi Frankfurt

Obstbaumschnitt der Fünfte – mit Kind, Kegel und Traktor

Am 12. Februar 2107 kam es zu unserem bereits fünften Arbeitseinsatz mit Leiter und Werkzeug bei herrlichem Winter-Wetter aufs Feld zu den Obstbäumen. Bereits erfahrene Obstbaumschneiderinnen und – schneider fanden sich mit nagelneuen Helferinnen und Helfern in kleinen Gruppen zusammen und los ging‘s.

Die anfängliche Zurückhaltung mit Dialogen wie: ‚Würdest Du jetzt den oder den Ast abschneiden?‘ oder ‚Ist das hier jetzt auch ein Apfelbaum oder was anderes?‘ wich – Dank der immer hilfsbereit zur Seite stehenden Fachkompetenz von Werner Muster – auf dem zukünftigen Solawi Hof in Rüsselsheim.

Nach einer herzlichen Begrüßung und einer kurzen Einführung im Sozialraum ging es zusehends. Schweres Gerät in Form von Traktor und Motorsäge kamen ebenfalls zum Einsatz. Nachdem Werner Muster ‚vorgelegt‘ hatte übernahmen erfahrene Solawi-Helfer die Gerätschaften und machten sich an den Grobschnitt der Obstbäume. Wem es draußen zu kalt wurde, der konnte sich im Sozialraum am gemütlich knisternden Kaminofen bei zahlreichen mitgebrachten Leckereien aufwärmen. Es wurde in angenehmer Atmosphäre über Brotbacken, Kartoffelkäfer und Pilzanbau diskutiert.

Die Mini-SolaWi-Helfer im KITA-Alter vergnügten sich derweil in der eigens vorhandenen Spieleecke. Für die Erwachsenen ging’s dann wieder raus um weitere Bäume fit für die nächste Apfelernte zu machen.
Die größeren Kinder durften sich an Sägen ausprobieren (natürlich unter Anleitung), kletterten in den Bäumen herum oder tobten über das Feld. Ein buntes, fröhliches Treiben bei dem man fast vergaß, dass es sich um einen ‚Arbeitseinsatz‘ handelte.
Gegen 16:00 Uhr wurden die Gerätschaften eingesammelt und alle blickten zufrieden und ein bisschen erschöpft auf das Tageswerk.

Zum Abschied gab es noch selbst gekelterten Apfelwein von der letzten Ernte zum Mitnehmen. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal! Willst Du auch dabei sein? Schreibe uns einfach eine Mail über das Kontaktformular. Wir schicken Dir dann die nächsten Termine und den genauen Treffpunkt ggf. können wir eine Mitfahrtgelegenheit von Frankfurt aus organisieren. Wir freuen uns auf Dich!




Stellenausschreibung Gärtner*innenstelle

?Wir, der gemeinnützige Verein “Bio-vegane SoLaWi Frankfurt e.V.”, haben uns zum Ziel gesetzt, in der Rhein-Main-Region eine solidarische Landwirtschaft aufzubauen. Wir haben bereits die Zusage zur Pacht einer hiesigen Biogärtnerei ab 2018 erhalten. Diese Chance möchten wir gerne nutzen, um unser Projekt zu realisieren. Eine sukzessive Übergabe soll bereits ab Herbst 2017 stattfinden, die ersten Workshops mit dem zukünftigen Gärtnerteam, die die Übergabe einleiten sollen, sind bereits im späten Frühjahr geplant. Eine faire Entlohnung des Gärtnerteams ist Teil unseres solidarischen Ansatzes.

Zur Verstärkung des Gärtnerteams suchen wir eine*n Gärtner*in mit Erfahrung in der bio-veganen Landwirtschaft, “Managementqualitäten” und Lust an einem solidarisch gestalteten Miteinander. Die Aufgaben, die Dich erwarten, sind sehr vielfältig und umfassen die gesamte Palette des Bio-Gemüseanbaus von der Anbauplanung, Bodenbearbeitung, Pflanzung, Pflege und Ernte. Da zur Pachtfläche große Streuobst-Grundstücke dazugehören, ist Erfahrung im Obstanbau (insbesondere Schneiden/Pflegen von Obstbäumen) ebenfalls von Vorteil. Der Fuhrpark der Bio-Gärtnerei ist betagt, idealerweise kennst Du Dich mit Wartung und Instandhaltung solcher Gerätschaften aus. Zudem gehört zu Deinen Aufgaben die Arbeitsplanung des Gärtnerteams sowie die Anleitung von Gärtnern aber auch unerfahrenen Mitgliedern, die regelmäßig zu Arbeitseinsätzen auf den Hof kommen sollen. Dies erfordert Team- und Kommunikationsfähigkeit und eine gute Portion Geduld. Da wir unser Wissen im bio-veganen Gemüseanbau, aber auch in der solidarischen Kooperationsform sehr gerne weitergeben wollen, wünschen wir uns von unserem Gärtnerteam, dass sie bei Workshops und Infoveranstaltungen regelmäßig ihre Arbeit und die Vereinstätigkeit gemeinsam vorstellen. Selbstbewusstes Auftreten und Präsentationsfähigkeit runden damit Dein Profil ab.
Eine Vollzeittätigkeit ist erwünscht, es besteht jedoch auch die Möglichkeit auf eine Teilzeit-Tätigkeit. Der Umzug in die Nähe von Rüsselsheim ist ebenfalls von Vorteil.

Diese Aufgaben passen genau zu Dir? Dann melde dich bei uns unter:
vorstand@biovegane-solawi-frankfurt.de

Wir freuen uns auf Dein Interesse!

Obstbaumschnitt im Februar

Unser nächster Arbeitseinsatz auf dem zukünftigen Solawi Hof in Rüsselsheim steht kurz bevor: Wir werden am 12. Februar ab ca. 11 Uhr einige Obstbäume unter fachkundiger Anleitung schneiden.

Schreibe uns einfach eine Mail über das Kontaktformular, falls du dabei sein möchtest. Wir schicken dir dann den genauen Treffpunkt und können ggf. eine Mitfahrtgelegenheit von Frankfurt aus organisieren.

Bitte melde dich möglichst bald, damit wir rechtzeitig planen können.

Wir freuen uns auf fleißige Helferinnen und Helfer!

 

Pressetermin und Arbeitseinsatz kombiniert

Bei strahlendem Sonnenschein pünktlich um 10:00 Uhr trafen sich einige Freiwillige der bio-veganen Solawi Frankfurt zum Obstbaumschnitt auf dem idyllisch gelegenen Gelände der Gärtnerei Muster. Neben dem gemeinsamen Einsatz mit Musters und der Möglichkeit, in die Technik des Obstbaumschneidens zu schnuppern wurde der Termin für die Öffentlichkeitsarbeit genutzt: Maraike Stich vom Rüsselsheimer Echo nahm Informationen zum Thema solidarische Landwirtschaft mit, was bio-vegan bedeutet und unsere Initiative vor hat.

Hier geht’s zum Artikel des Rüsselsheimer Echo.

 

In zwei Gruppen aufgeteilt, erklärten uns Heike und Werner Muster, worauf es ankommt beim Schneiden. Anschließend nahmen wir uns zu zweit oder zu dritt jeweils einen Baum vor. Geduldig erklärte uns Heike Muster immer wieder, wie wir am besten vorgehen sollten und ermutigte uns, selbständig zu arbeiten. Nach einiger Zeit hatte jeder ein klein wenig Erfahrung, so dass wir uns sicherer fühlten und selbständiger entscheiden konnten.

Eine weitere Gruppe mit erfahrenen Kletterern ging mit Werner Muster zu großen Pflaumenbäumen. Hier wurden unter seiner Anleitung per Klettergeschirr und Seil größere Äste fachmännisch entfernt.

 

Mittags wärmten wir uns bei mitgebrachtem, köstlichem Zwiebelkuchen und leckerem heißen Apfelwein (von der Gärtnerei natürlich!) im urgemütlichen Sozialraum am Kaminofen auf. Danach gings nochmals für ein Stündchen in/an die Bäume, anschließend nochmals zu einer Kaffeepause bei netten Gesprächen an den warmen Ofen.

 

Ein schöner Tag an der frischen Luft, mit netten Menschen und sinnvoller Arbeit – auch, wenn wir nicht soviel geschafft haben, weil die Erfahrung fehlt. Und vor allem ein weiteres Einsteigen in unser großes Vorhaben.

Ein weitere Arbeitseinsatz kam bereits zwei Wochen später, leider bei weniger schönem Wetter, doch das tat der Motivation der Lernwilligen keinen Abbruch. Am Ende waren zig Bäume geschnitten und Werner Muster war sehr zufrieden mit unserer Leistung 🙂 Im Herbst werden wir mit den Früchten der harten Arbeit gerne mit ihm anstoßen und freuen uns jetzt schon auf eine reiche Apfelernte!

 

Arbeitseinsätze übers Jahr werden folgen – seid gespannt – oder macht mit bei uns !